Es gibt mehrere wirksame,
und in der Praxis im In- und Ausland bereits erprobte Methoden, um die Häufigkeit von
Hochwässern mit Überschwemmungen von Wohn- und Siedlungsraum
wirksam zu senken.


Wir fordern Politik und Verwaltung auf, folgende Maßnahmen umzusetzen.

  1. Weg mit Wehrbetriebs-Änderungen von 2008 für Asten/Abwinden und Ottensheim! (mehr…)

  2. Intelligente Wehrbetriebsordnungen (Vorabsenkung bei Hochwasser) für Donau, Inn und Salzach. (mehr…)

  3. Stau- und Überflutungsräume ausbaggern! (Verpflichtungen aus Bewilligungen einfordern) (mehr…)

  4. Flutpolder in der Au statt Überflutung von Siedlungsraum! (nein zum Entvölkerungsplan) (mehr…)


Lesen Sie,

  • warum diese geforderten Maßnahmen wichtig sind,

    warum wir diese Lösungen brauchen,

    was zu tun ist,

    warum die Lösung wirkt und

    wer dafür zuständig ist.

 

Hinweis: Ihre Verbesserungsvorschläge, Ergänzungen und Korrekturvorschläge sind willkommen. Bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.