"Wie der Verbund mitteilte, wird auch entlang der Drau Hochwasser befürchtet. Daher senkt man die Stauräume der Draukraftwerke ab. Betroffen sind die Stauräume Edling, Feistritz und Rosegg, die um rund 2,5 Meter abgesenkt werden."

Wir fordern Vorabsenkung bei HW-Gefahr und intelligente Wehrordnungen auch für Donau und Inn!

Es wird endlich Zeit, dass mit dem Märchen: "Kraftwerke können gegen Hochwasser nichts tun" aufgeräumt wird.